• Sie sind hier:
  • Startseite

Suchfunktion

  • BADEN-WÜRTTEMBERG

    LANDGERICHT
    TÜBINGEN

  • Österberg
    BADEN-WÜRTTEMBERG

    LANDGERICHT
    TÜBINGEN

    Doblerstraße 14
    722074 Tübingen

    Hier finden Sie alle Informationen über die Wege zum Gericht und im Gericht

  • BADEN-WÜRTTEMBERG

    LANDGERICHT
    TÜBINGEN

    Kontakte, Öffnungszeiten, Formulare, Hinweise

    Hier finden Sie die Service-Seiten des Landgerichts

  • BADEN-WÜRTTEMBERG

  • BADEN-WÜRTTEMBERG

    LANDGERICHT
    TÜBINGEN

    RECHTSPRECHUNG & AUSBILDUNG
    Am Landgericht wird nicht nur Recht gesprochen. Auch die Ausbildung für verschiedene juristische Berufe findet her statt. Dieser Link führt zu den Aufgaben und Verfahren, hier gelangen Sie zu den Ausbildungsseiten für Schülerpraktikanten, Studenten und Referendare.

  • BADEN-WÜRTTEMBERG

    LANDGERICHT
    TÜBINGEN

    GESCHICHTE

    200 Jahre Landgericht

    Vom Kreisgerichtshof am Holzmarkt zum Landgericht am Österberg

    600 Jahre Gerichtsstadt

    Link zu den historischen Seiten

  • BADEN-WÜRTTEMBERG

    LANDGERICHT
    TÜBINGEN

    PRESSE

    Pressemitteilungen
    Pressesprecher

  • BADEN-WÜRTTEMBERG

    LANDGERICHT
    TÜBINGEN

    Universitätsstadt
    Tübingen

    Stadtinfos

Herzlich willkommen auf den Internetseiten des

Landgerichts Tübingen.

Unter den verschiedenen Menüpunkten finden Sie alle Informationen über das Landgericht Tübingen, den Gerichtsbezirk

und die Stadt, die Sie als Verfahrensbeteiligter, Anwalt, Besucher, Referendar oder Praktikant benötigen.

 

Corona-Virus

Hinweise für Personen, die zu einem Gerichtstermin kommen

Zur Vermeidung der weiteren Verbreitung des Coronavirus sind folgende Maßnahmen zur Kontaktminimierung und zur Einhaltung des Abstandsgebotes anlässlich der gerichtlichen Verhandlungstermine notwendig:  

1.)  In den Sitzungssälen des Landgerichts Tübingen kann der empfohlene und gebotene Abstand von 1,5 m zwischen den anwesenden Personen grundsätzlich eingehalten werden. Zusätzlich sind Schutzvorrichtungen angebracht. Der für die Verhandlung zuständige Richter wird die Anwesenden ggf. bitten, eine den Verhältnissen entsprechende Sitzordnung einzuhalten. 

2.)  Sitzungen werden vom Landgericht Tübingen möglichst so terminiert, dass die Beteiligten das Haus ohne Kollision mit den Beteiligten des vorausgehenden oder nachfolgenden Verfahrens betreten und auch wieder verlassen können. Die Beteiligten werden deshalb gebeten, das Haus erst unmittelbar vor dem Termin zu betreten und dann direkt zum Sitzungssaal zu gehen. Wer sich nicht auskennt, kann sich an der Pforte den Weg erklären lassen. Weiter werden sie gebeten, das Haus unmittelbar im Anschluss an die Verhandlung zügig wieder zu verlassen. Nicht zwingende Aufenthaltszeiten im Gebäude sind zu vermeiden!

3.)  Die Glastrenntüre an der Pforte des Gerichtsgebäudes wird verschlossen bleiben. Personen, die ins Haus wollen, müssen an der Innenpforte, die mit einem Wachtmeister besetzt ist, klingeln. Ein Wartebereich im Haus steht derzeit nicht zur Verfügung.

4.)  Das Landgericht steht für Beratungen zwischen den Verfahrensbeteiligten vor und nach der Verhandlung derzeit nicht zur Verfügung. Es gilt das Gebot einer möglichst kurzen Aufenthaltszeit außerhalb der eigentlichen Verhandlung.

5.)  Im Gebäude des Landgerichts Tübingen gilt für Besucher und Verfahrensbeteiligte die Pflicht, eine medizinische Maske (sogen. OP-Maske bzw. FFP2-Maske oder vergleichbar) zu tragen. Entsprechend haben alle Beteiligten ab Eingang des Gebäudes bis zu dessen Verlassen eine medizinische Maske zu tragen. Ob dies auch für Verfahrensbeteiligte und Zuhörer während einer Gerichtsverhandlung gilt, entscheidet der/die Vorsitzende. Es ist jedoch damit zu rechnen, dass auch dort das Tragen einer medizinischen Maske angeordnet werden wird. Alle Beteiligten sind gehalten, eine entsprechende medizinische Maske mitzuführen. 

6.)   Aufgrund regelmäßiger Lüftungspausen kann es in den Sitzungssälen kühler als gewöhnlich sein.

Die Einhaltung dieser Maßnahmen ist im Interesse aller – sowohl derer, die im Gericht arbeiten als auch der Besucher und Verfahrensbeteiligten. Sie sollen dazu beitragen, öffentlichen Gerichtsbetrieb und notwendigen Infektionsschutz gleichermaßen zu gewährleisten. 



Die Rechtsantragstelle des Landgerichts Tübingen erreichen Sie von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr (Montag bis Freitag) unter der Rufnummer 07071 / 200 – 0 (Vermittlung). Eine persönliche Vorsprache ist ausschließlich nur nach telefonischer Terminvereinbarung möglich.
 

* Wichtiger Hinweis: Aus technischen und rechtlichen Gründen ist es derzeit nicht ohne weiteres möglich, per einfacher E-Mail Klage zu erheben, Anträge zu stellen, Rechtsmittel einzulegen oder andere Prozesserklärungen abzugeben. Derartige Prozesshandlungen können nur schriftlich, per Telefax, zur Niederschrift vor dem Urkundsbeamten der Geschäftsstelle oder durch elektronisches Dokument vorgenommen werden. Die für die Einreichung eines elektronischen Dokuments erforderlichen Schritte werden unter www.ejustice-bw.de  detailliert beschrieben.

Informationen zum Datenschutz erhalten Sie hier.

Fußleiste